Mercedes-Benz GLG – Geschrumpfte G-Klasse

Anzeige

Kompakt-SUV sind ein Kassenschlager und erfreuen sich großer Beliebtheit. Kein Wunder, dass nun auch der Stuttgarter Autobauer Mercedes-Benz sein Stück vom kompakten Kuchen abhaben möchte und dafür eine geschrumpfte Version der G-Klasse ins Rennen schickt. Diese basiert auf de A-Klasse und soll ab 2015 der Konkurrenz wie etwa BMW X1 und Audi Q3 das Fürchten lehren. Dabei soll der Mercedes-Benz GLG vor allem mit dem kantig-individuellen Design sowie typischen Mercedes-Qualitäten locken. Für knapp über EUR 30 000,00 bildet der GLG den Einstieg in das SUV-Vergnügen made in Stuttgart.

Kompakter Geländewagen auf Basis der A-Klasse

Die ersten Bilder des geplanten Mercedes-Benz GLG verraten bereits, dass sich die Optik des kompakten SUV stark an jener seines großen Bruders, der G-Klasse, orientiert. Ebenso wie diese kommt der GLG kantig mit steil stehender Windschutzscheibe daher. Rundungen jeglicher Art sucht man hier vergebens, beim GLG regiert das Gesetz des rechten Winkels. Dieses Design verleiht dem GLG aber eine gehörige Portion Charme und lässt ihn ganz sicher aus der Masse der kompakten SUV herausstechen. Was die tatsächlichen Offroadfähigkeiten des GLG betrifft, sollte man sich keine Illusionen machen. Obwohl der kompakte SUV mit einem Offroadpaket, das zahlreiche Ausstattungsdetails wie Unterfahrschutz und Bergabfahrhilfe enthält, bestellt werden kann, sollte man allzu unwegsames Gelände dann doch lieber meiden und anderen Modellen überlassen. In der Grundversion wird der GLG daher auch mit Vorderradantrieb erhältlich sein und nur optional mit 4Matic ausgestattet zum Kunden rollen.

Schöne neue Mercedes-Welt, der GLG tritt als stylischer Freizeit-SUV auf Basis der A -Klasse an. Foto: AUTO BILD / Larson

Die Motorisierungsvarianten im Mercedes-Benz GLG sollen bei den Benzinern von 122 bis 350 PS und bei den Selbstzündern von 136 bis 204 PS reichen. Die stärkste Benzinerversion wird wie üblich aus dem Hause AMG stammen und dem kompakten GLG mit 350 PS ordentlich Dampf machen. Auf längere Sicht wird es laut Mercedes-Benz wahrscheinlich auch eine Hybridversion des GLG geben, diese ist aber noch nicht fix beschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.